Boedecker.Colleagues
Home   Kontakt   Impressum   Glossar  
 
   ÜBER UNS

Profil

Philosophie

Team

Netzwerk

Referenzen

Backoffice

Presse

   BERATUNG

Corporate Identity

Private Equity

Going Public

Investor Relations

Kreditrating

Change-Management

 

Checklists

Studien

Seminare

Jobs und Karriere

Newsletter-Abo

Newsletter-Archiv

 
    Boedecker.Colleagues
    Phon 040-37 50 30 13
    info@ir-consultants.de
Glossar
 
Fachbegriffe einfach erklärt
 
Dieses Glossar erläutert in Unternehmens- und Finanzkommunikation sowie Marketing vorkommende Begriffe allgemein verständlich. Es erhebt keinen Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit.
 
Wenn Sie der Meinung sind, dass die Erläuterung zu einem Begriff unvollständig oder missverständlich ist, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Formulierungsvorschlag. Vielen Dank!
 
A - B
C - D
E - G
H - I
J - M
N - P
Q - T
U - Z
close
Glossar
Shareholder Activism
Shareholder Activism steht für Aktivitäten von Minderheitsaktionären mit dem Ziel, Einzelentscheidungen, Strategie und Politik einer Aktiengesellschaft in ihrem Sinn zu beeinflussen. Die Beeinflussung kann im direkten Dialog mit dem Vorstand, über die Hauptversammlung und unter Ausnutzung der Medien (öffentlicher Druck) geschehen. Bei den Minderheitsaktionären handelt es sich um oftmals um Hedgefonds bzw. sogenannte 'Acitivist Investors'.

Typisch für Shareholder Activism ist die Kooperation mehrerer Minderheitsaktionäre auf Basis des rechtlich nicht zu beanstanden Shareholder Dialogue. Rechtliche Grenzen für Shareholder Activism ergeben sich aus dem Verbot der Schädigung der Gesellschaft und der Schädigung der anderen Aktionäre. Rechtlich anknüpfen lässt sich an die Verletzung der Treuepflicht und die Verbote des Rechtsmissbrauchs, der sittenwidrigen Schädigung und der schädigenden Einflussnahme.

Boedecker.Colleagues beraten Aktiengesellschaften bei der Kommunikation mit aktiven Aktionären sowie der Abwehr unerwünschter Shareholder Activism.